Startseite

Fotos vom Alex (12.05.2001)

Am 12.05.2001 fand am Ernestinum schon des 20jährige Klassentreffen statt. Bei dieser Gelegenheit haben Claudia und ich auch das Alex begutachtet. Es hat sich viel getan seit unserem 10jährigen Treffen, mehr als in den ersten 10 Jahren. Hier sind ein paar Eindrücke ...
Leider hat die Zeit nicht für eine komfortable Bedienung dieser Seite gereicht. Von den Einzelbildern bitte mit dem "Zurück"-Button oder mittels backspace-Taste auf diese Seite zurückkehren.

Zum Grundriss des Alex
Der Flügel am Glockenberg scheint wie vor 20 Jahren, der neue Anstrich macht sich gut und ein neues Schild ziert den Eingang. Eingangsschild am Glockenberg Klassenzimmertrakt am Glockenberg Klassenzimmertrakt am Glockenberg

Das war's dann wohl, denn der Rest hat sich gehörig verändert: Im Turm rechts befindet sich ein Aufzug, vor die Fassade wurden neue Klassenzimmer angebaut. Wenigstens steht noch der alte Pavillon. Eingang vom Glockenberg Eingang vom Glockenberg Eine neue Tafel

Zwischen Hauptgebäude und Turnhalle wurde eine Aula gebaut. Da war doch früher das Dach auf den Eisenstelzen. Vor der Turnhalle steht nun ein neuer Klassentrakt. Nur am unteren Ende kann man vom Innenhof noch ein Eck der Turnhalle sehen. Claudia hat sich davon überzeugt. Die neue Aula Seitenflügel vor der Turnhalle Ein Eck der Turnhalle

Hier seht ihr nun den Innenhof in seiner ganzen Pracht. Von den alten Bäumen, die wir beim Abi-Streich mit unseren Papierfahnen schmückten, steht nur noch einer. Ob auf dem Rasen noch so schöne Sommerfeste steigen - mit Rasenhockey gegen die Lehrer?! Front zum Innenhof Front zum Innenhof

Schauen wir doch einmal hinters Haus. Hier sieht es fast schöner aus als im Pausenhof. Der Gingko grünt wie eh und je, die Raucherecke ist weiter nach unten gewandert und die Wände protzen mit Feuerleitern. Das Gingko-Gärtchen Die Raucherecke? Der Gingko lebt!

Was ist nur aus DEM Gässchen geworden? Die ehemalige Demarkationslinie zwischen Alex und Ernes fällt. Was wir hier sehen sind nur die Anfänge. Im Pausenhof des Ernes ist ein neuer Spezialtrakt entstanden (Bio, Chemie, Physik). Nun soll eine Verbindung zwischen den beiden Pausehöfen geschaffen werden. Der Höhenunterschied soll durch eine Art Amphitheater gestaltet werden, wo im Sommer auch tatsächlich Aufführungen stattfinden können. Das Gässchen Das Gässchen

Ein Aufatmen: In der Seidmannsdorfer Straß sieht es fast aus wie früher. Die Bäume sind größer, die Fassade bunter, aber die alte Inschrift ist noch da, neben dem Kellergewöbe. Aus der Nähe sehen wir neben der Turnhalle die Rückseite des Aulaneubaus und den neuen Eingang. Das alte Alex Eingang Seidmannsdorfer Straße Rückseite der Aula

© 2001 www.abitur81.de